FAQ - Fragen zur Zahnspange


Hier erfahren Sie viele Antworten auf die meist gestellten Fragen (FAQ: frequently asked Questions) in der Kieferorthopädie zu einer Zahnspange, sollten Sie nicht Ihre Antwort finden, so kontaktieren Sie uns einfach:


Habe ich Schmerzen mit einer Zahnspange? 


Eine Zahnregulierung macht keine wirklichen Schmerzen. Ganz am Anfang müssen sich der Mund, die Lippen und die Zähne an die Zahnspange gewöhnen und da können 1-2 Tage sehr leichte Schmerzen bzw. Druck auftreten. Manchmal auch dann, wenn ein neuer Draht eingegliedert wird, aber ansonsten ist eine Zahnspange nicht Schmerzhaft.


Warum müssen bei einer Zahnregulierung manchmal Zähne entfernt werden?


Bei sehr starken Platzmangel (Zahnengstand) oder sehr großem Vorbiß ist unter Berücksichtigung vieler Faktoren leider eine Extraktion eines oder mehrerer Zähne dringend notwendig. Erst dadurch kann eine korrekte Verzahnung zwischen Ober- und Unterkiefer eingestellt werden und die Zähne gerade gemacht werden.


Schadet die Zahnspange meinen Zähnen?


Bei einer festsitzenden Zahnkorrektur ist die Zahnreinigung natürlich aufwendiger aber die Zahnspange schadet nicht den Zähnen, auch nicht die Drähte, oder Brackets. Die Anwendung von Zahnzwischenraumbürsten, Zahnseide und Munddusche sowie regelmäßige Fluoridierungsmaßnahmen sind durchaus sinnvoll. Empfehlenswert ist auch eine regelmäßige professionelle Mundhygiene zur Prophylaxe von Zahnschäden.


Stimmt es, dass die Zähne locker werden bei einer festsitzenden Regulierung?


Bei einer festsitzenden oder auch abnehmbaren Regulierung werden häufig die Zähne über mehrere Millimeter durch den Knochen bewegt. Damit diese sogenannte Zahnbewegung überhaupt möglich ist, kommt es dabei gezielt zu einer geringgradigen Lockerung der Zähne. Aber keine Sorge, die Zähne festigen sich auch rasch wieder, sobald die Bewegung abgeschlossen ist.


Verschieben sich Zähne wieder nach einer fixen Zahnkorrektur? Was ist ein Retainer?


Der Kauapparat ist  unabhängig von einer eventuellen kieferorthopädischen Behandlung permanenten Anpassungsvorgängen und somit Veränderungen unterworfen. Das äußert sich auch in leichten lebenslangen Änderungen der Zahnstellung. Das Ergebnis einer fixen kieferorthopädischen Zahnkorrektur ist in der Regel sehr stabil, dennoch kann es zu leichten Verschiebungen kommen.Um dies zu verhindern, werden sogenannte Retainer nach der Zahnregulierung eingesetzt - wie z.B. eine transparente Schiene oder ein auf der Zahninnenseite geklebter feiner Draht.


Gibt es unsichtbare oder wenig sichtbare Zahnspangen?


Wir bieten einerseits in unserer Ordination die unsichtbare Incognito Zahnspange Wien an, welche auf der Innenseite der Zähne geklebt werden und dadurch absolut nicht sichtbar für andere sehr schnell zu einem perfekten Ergebnis führen. 

Andererseits ist ein häufig gewählter Kompromiss die Verwendung von transparenten (durchsichtigen) Keramik Brackets auf den Außenflächen der Zähne – sozusagen eine kaum sichtbare Variante für ihre kieferorthopädische Behandlung.

Hier können Sie einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren und alle möglichen Varianten einer Zahnregulierung erfahren


Wie lange muss ich eine kieferorthopädische Regulierung tragen?


Die Dauer der Behandlung ist sehr abhängig von der Art der Zahnfehlstellung. Bei geringen Fehlstellungen reichen meist ein paar Monate (3-6). Jedoch bei ausgeprägten Zahnfehlstellungen und im Wechselgebiß liegt die gesamt Behandlungszeit bei 1-3 Jahren für eine vollständige Korrektur.


Wie häufig sind die Kontrolltermine?


Abhänigig von der Art der Zahnspange, sowie der Behandlungsphase liegen die Kontrolltermine in der Regel bei herausnehmbaren Geräten im Abstand von ca bei 6 – 8 Wochen. Bei allen festsitzenden Zahnspangen werden die Kontrollen fast gleich bei ca. 4 – 8 Wochen durchgeführt. 

Bei Verlust oder Beschädigung der Apparatur bzw. bei Lockerung der Brackets sollte die Ordination umgehend aufgesucht werden. Wr haben im Notfall jederzeit kurzfristige Termine in unserer Praxis.


Kann ich mir aussuchen ob ich eine fixe oder abnehmbare Nachtzahnspange bekomme?


Prinzipiell haben sowohl abnehmbare als auch festsitzende Apparaturen ihre Stärken und Schwächen. Bei Erwachsenen sind die therapeutischen Möglichkeiten mit Nachtzahnspangen bzw. losen Geräten allerdings sehr begrenzt. So sind gezielte Bewegungen von Einzelzähnen und Zahngruppen nur eingeschränkt möglich. Daher muss für jeden Behandlungsfall eine genaue Planung durchgeführt werden, um die sinnvollste Behandlungsmöglichkeit eindeutig zu bestimmen. Als einzige Alternative sind derzeit die durchsichtige Zahnschienen wie Aligner & Invisalign Regulierung bei Erwachsenen und Jugendlichen möglich. Jedoch ist hierbei nicht jede Art von Zahnfehlstellung korrigierbar.


Gibt es auch Zahnspangen für Erwachsene?


Eine Korrektur von Zahnfehlstellungen mit Zahnspangen ist natürlich in jedem Alter möglich, also auch bei Erwachsenen. Festsitzende oder lose Apparate können zum Einsatz kommen. Für weitere Informationen vereinbaren Sie bitte einen kostenlosen Beratungstermin bei uns.


Was kostet denn eine Zahnregulierung?


Wir sind Kieferorthopäde mit allen Kassen in Wien und bieten daher für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren mit IOTN-Grad > 4 die Gratis Zahnspange Wien an. Das heißt eine lose Interzeptive oder fixe Regulierung sind damit kostenlos.

Für alle anderen Fälle IOTN-Grad < 4 oder Patienten über 18 Jahren können von der Krankenkasse Zuschüsse eingereicht werden, nach vorhergehender Bewilligung.

Mehr erfahren Sie hier unter: Kosten Zahnspange